24h Notdienst: ✆ 0170 - 87 10 450

Schlüsseldienst Werkzeug

» Schlüsselnotdienst » Schlossreparatur » Türöffnung » Autöffnung » Tresoröffnung » Schliesszylinder » Alarmanlagen » Panzerriegel » Schliessanlagen «

Es ist der 22.08.2019 um 09:12 unser Schlüsseldienst ist aktuell: verfügbar

Im Normalfall wird ein Aufsperrdienst beauftragt, um eine verschlossene Tür erneut zu öffnen. Dabei ist oft der Schließzylinder oder das Schloss beschädigt. Selbst wenn zum Beispiel die Haustür zugefallen ist und man daher nicht mehr in den eigenen Haushalt eintreten kann, braucht man grundsätzlich einen professionellen Schlüsseldienst, der weiterhelfen kann.

Heutzutage ist es nicht mehr möglich, die meisten neuen Türen ohne Schlüssel zu öffnen. Fiel die Haustür nur zu, ist das Aufsperren oft besonders leicht. Wurde sie allerdings schon abgeschlossen, so braucht es wieder etwas Zeit, damit man wieder durch die Tür ins Gebäude gelangen kann. In der Regel werden hierbei Tür und Schloss selten oder überhaupt nicht beschädigt.

Aufsperrmethoden

Um möglichst schnell wieder in die vier eigenen Wände einzutreten, wendet der Schlüsselnotdienst unterschiedliche Methoden dazu an. Diese werden nachfolgend etwas näher vorgestellt.

Klassische Öffnung

Bei dieser Methode findet lediglich ein Pick Verwendung. Durch dieses speziell geformte Werkzeug drückt der Handwerker den Stift zwischen Schlosskern und Schlüsselkanal hinunter. Im Anschluss wird mit einem Harken die Drehung durchgeführt, welche die betreffende Tür letztlich aufschließt.

Perkussion

Ein anderes Verfahren, das beim Schlüsseldienst zum Einsatz kommt, ist Perkussion. Diese bedient sich an den vorhandenen Sicherheitslücken des Stiftschlosses, sodass die Haustür ohne weitere Komplikationen aufschließbar ist. Oft wendet man bei Bohrmuldenschlössern diese Methode an, welche sich nach den Vertiefungen vom Schlüssel richtet. Binnen weniger Minuten erfolgt so das Knacken des Schlosses und dann ist das Tor geöffnet.

Öffnungswerkzeug

Darüber hinaus greift der Aufsperrdienst zu einigen Öffnungsinstrumenten, welche den Handwerkern bei ihrer Arbeit helfen. Hier werden nun die wichtigsten Werkzeuge beschrieben.

Schlange

Dieses Instrument wird auch als Snake bezeichnet. Es kommt zum Einsatz, um gleichzeitig einige Stifte zu drücken.

Spanner

Den Spanner führt man in den Zylinder ein, damit Stifte vom Schlüsselkern heruntergedrückt werden können. Nach der darauffolgenden Entsperrung des Schlosses ist es möglich, die Stifte zu drehen. Das Personal vom Aufsperrdienst besitzt dabei verschiedene Größen und Breiten, sodass es für jede Art von Schloss eine Lösung bereithält.

Schneemann

Beim Schneemann geht es um ein Instrument, dass am Ende über zwei Rundungen verfügt. Oft findet dieses Werkzeug bei Scheibenschlössern Verwendung. Es ist besonders praktisch und einfach anwendbar.

Halbdiamant

Die Spitzes des Werkzeugs ähnelt einem Diamanten, weswegen auch davon die Bezeichnung abstammt. Der Halbdiamant ist wie ein Dreieck geformt. Er wird beim Setzen und Harken unter anderen bei Bohrmuldenschlössern verwendet. Hier braucht der Aufsperrdienst Geschick und Fingerspitzengefühl. Erfahrene Monteure können mit dem Halbdiamant binnen kürzester Zeit diese Schlösser knacken und öffnen.

Sperrpistole

Dieses Instrument wird manuell oder elektrisch betrieben. Es verfügt über eine große Anzahl an Schlägen, welche den ganzen Schließzylinder in die richtige Position manövrieren.

Schlagschlüssel

Der Bezeichnung nach schlägt man dieses Werkzeug in das entsprechende Schloss und benutzt es danach zum Aufsperren.

Extraktor

Ist innerhalb des Schließzylinders ein abgebrochener Schlüssel zu finden, wird dieses besonders spitze Instrument verwendet. Wenn im Anschluss kein weiterer Schlüssel verfügbar ist, so ist es möglich, die Haustür damit aufzusperren.

Sechs Berge

Mit diesem Instrument, das man auch Six Mountains nennt, öffnet man im Normalfall alle günstigen Schlösser mit einen einfachem Zylinder.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment